Was ist DH? (Rezension zu Digital Humanities erschienen)

Pünktlich zum Jahresbeginn erscheint meine Rezension zu zwei Büchern des Digital Humanities Centre des University College London in H/SOZ/KULT. Es war ein angenehmer und professioneller Publikationsprozess und die beiden Erscheinungsformen: Mail und Website sind gut dargestellt. Somit haben meine zahlreichen Versuche, in einer Plattform mit „Kultur“ und „Soziologie“ im Titel mal als Informationswissenschaftler wahrgenommen zu […]

Digital Humanities vs Information Science

war der Titel meines Vortrags auf dem 5. I-Science Tag der FH Potsdam. Digital Humanities vs. Information Science from Hans-Christoph Hobohm Die Vorbereitung zu dem Vortrag war für mich voller Überraschungen. Ich konnte zwar mental am Cologne Dialogue von 2012 anknüpfen und war vorbereitet auf die „DH“ Diskussion durch die iConference und den Workshop des […]

Cologne Dialogue on Digital Humanities – Back to the Future of Digital Libraries

I had the great pleasure to be invited to an elite „dialogue“ with leading scholars in a domain that I left some 20 years ago. My PhD research at the university of Cologne was based on the question whether social structures and developments can be made „visible“ by analysing cultural artefacts and the corresponding reception […]

Erwarten Sie mehr … auch von Universitätsbibliotheken – Inspired by Lankes

Erwarten Sie mehr! Aktuelle Trends in Universitätsbibliotheken Gastbeitrag von Dr. Erdmute Lapp, Universitätsbibliothek Bochum *)   Der Titel „Erwarten Sie mehr!“ spielt auf das gleichnamige Buch des Kollegen David Lankes an, das ich zusammen mit dem Journalisten Willi Bredemeier aus dem Amerikanischen übersetzt habe und das die Zeitschrift für Information Professionals, Open Password, zur Publikation […]

Nikolaus Wegmanns ‚Bücherlabyrinthe‘ immer noch aktuell

In seiner Antrittsvorlesung als nebenberuflicher Professor unseres Fachbereichs wies Prof. Dr. Thomas Stäcker (Vortrag 22.11.17 mit dem schönen Titel: „Die Bibliothek als Schnittstelle – Überlegungen zur Funktion von Bibliotheken im digitalen Zeitalter„) an mehreren Stellen auf Nikolaus Wegmanns Bücherlabyrinthe [1]. Neben den Kopenhagener Papieren wie dem Four-Spaces/Three Functions model, das die Basis bildete für DOKK1 in Aarhus, […]