Nikolaus Wegmanns ‚Bücherlabyrinthe‘ immer noch aktuell

In seiner Antrittsvorlesung als nebenberuflicher Professor unseres Fachbereichs wies Prof. Dr. Thomas Stäcker (Vortrag 22.11.17 mit dem schönen Titel: „Die Bibliothek als Schnittstelle – Überlegungen zur Funktion von Bibliotheken im digitalen Zeitalter„) an mehreren Stellen auf Nikolaus Wegmanns Bücherlabyrinthe [1]. Neben den Kopenhagener Papieren wie dem Four-Spaces/Three Functions model, das die Basis bildete für DOKK1 in Aarhus, […]

Themen für Abschlussarbeiten

Ab Sommersemester 2020 nehme ich keine Betreuungen von Abschlussarbeiten mehr an (außer für Absolventen der Fernweiterbildung). Mögliche Themen, die Sie sicher mit anderen Kollegen am Fachbereich bearbeiten können:   Digitale Transformation Ist die Digitale Transformation Schuld an der Postfaktischen-Gesellschaft? (Maßnahmen dagegen?) Wieviel Nutzerpartizipation können Bibliotheken, Archive ..  fördern? Informationsverhaltensforschung: Welche Medienformen (analog, digital) mit welcher […]

Dr. Andreas Degkwitz wird Honorarprofessor der FHP

Am 14. Mai 2014 wird im Rahmen einer akademischen Feier Herr Dr. Andreas Degkwitz, Direktor der Universitätsbibliothek der Humboldt Universität Berlin, durch den Präsidenten der Fachhochschule Potsdam zum Honorarprofessor am Fachbereich Informationswissenschaften bestellt. Der Germanist, klassische Philologe und Philosoph, Dr. Andreas Degkwitz, Jahrgang 1956, war Potsdam und dem Land Brandenburg schon länger verbunden durch leitende Positionen […]

Rezension von R. Birn: Royal Censorship of Books in Eighteenth Century France

Nicht nur, dass mir der 5. I-Science Day zum Thema Digital Humanities die Gelegenheit gab, an meine wissenschaftlichen Ursprünge reflektierend zurückzukehren – gleichzeitig hatte sich auch die Gelegenheit ergeben, wieder einmal genuin (wenn auch nur mit einer Rezension) zu meinem alten Dissertationsthema zu veröffentlichen. In der renommierten Francia-Online auf der perpectivia.net Publikations-Plattform der Geisteswissenschaften ist […]

iConference in Berlin

Welch ein Ereignis! Die Crême-de-la-Crême der „Information Science“ Forschungs- und Ausbildungsstätten der Welt trifft sich in der Nachbarstadt zur Konferenz der iSchools genannt iConference. Nach dem Internationalen Symposium der Informationswissenschaft in Potsdam und der CoLIS Konferenz Kopenhagen im letzten Jahr eine enorme Anhäufung von informationswissenschaftlichen Top-Treffen in der gleichen Region. Beeindruckend war auch der vergleichsweise hohe Preis. […]