Dr. Andreas Degkwitz wird Honorarprofessor der FHP

Photo: UB / HU

Photo: UB / HU

Am 14. Mai 2014 wird im Rahmen einer akademischen Feier Herr Dr. Andreas Degkwitz, Direktor der Universitätsbibliothek der Humboldt Universität Berlin, durch den Präsidenten der Fachhochschule Potsdam zum Honorarprofessor am Fachbereich Informationswissenschaften bestellt.

Der Germanist, klassische Philologe und Philosoph, Dr. Andreas Degkwitz, Jahrgang 1956, war Potsdam und dem Land Brandenburg schon länger verbunden durch leitende Positionen an der Universitätsbibliothek Potsdam und dem IKMZ der Universität Cottbus. Seit 2011 ist der verantwortlich für eine der größten und modernsten Universitätsbibliotheken Deutschlands, die im regionalen Bereich berühmt geworden ist, durch das bei Studierenden so beliebte Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum. In diesem Zusammenhang übernimmt er schon seit einiger Zeit Lehraufträge zum Themenbereich Personalmanagement und Betriebswirtschaftslehre für Bibliotheken, hat eine rege Publikationstätigkeit in der Bibliothekswissenschaft und leitet zusätzlich eigene Forschungsprojekte wie das unlängst bewilligte DFG Projekt zu „Future Publications in den Humanities“.

Der Titel seines Antrittsvortrags „Vom Sammlungskosmos zum Wissensnetzwerk“ siedelt sich auch in den Zusammenhang seiner Forschungen zum Digitalen Wandel der Wissenschaft und ihrer Infrastruktureinrichtungen an.

Dr. Degkwitz übernimmt nach einigen Archivwissenschaftlern die zweite bibliothekswissenschaftliche Honorarprofessur des Fachbereichs Informationswissenschaften. Der Dekan des Fachbereichs, Prof. Neher, begrüßt die Übernahme dieser neuen Honorarprofessur außerordentlich: „Wir sind glücklich, mit Herrn Dr. Degkwitz für den Fachbereich Informationswissenschaften und den Studiengang Bibliotheksmanagement eine wirklich herausragende Persönlichkeit der deutschen Bibliothekswelt gewonnen zu haben und freuen uns auf die höchst anspruchsvolle Zusammenarbeit.“      

Akademische Feier mit Empfang
14. Mai 2014
17 Uhr s.t.
im Hauptgebäude der FH Potsdam
Kiepenheuer Allee 5, Tram „Campus Fachhochschule“

AKAD-F1AKAD-F2

Grafik: VISUELLREZEPT, Robert Krug

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *