Promotion an der Fachhochschule Potsdam

Gestatten Sie mir den etwas verspäteten Hinweis auf im Rahmen der Forschungsprofilierung neu eingerichtete Promotionsstellen an der Fachhochschule Potsdam:
(vgl. die gesamte Ausschreibung im Internet: http://www.fh-potsdam.de/akad_ma.html)

Fachhochschule Potsdam
Die Fachhochschule Potsdam bildet in den Fachbereichen Sozialwesen, Architektur und Städtebau, Bauingenieurwesen, Design und Informationswissenschaften rund 2.800 Studierende aus, beschäftigt derzeit 250 Mitarbeiter, davon 95 Professoren.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt sollen in den nachfolgenden Bereichen jeweils die Stelle einer/s

Akademischen Mitarbeiterin / akademischen Mitarbeiters
Vergütung bis EG 13 TV-L

in Teilzeit (20 Wochenstunden) besetzt werden. Die Stellen sind zunächst befristet für ein Jahr. Bei positiver Evaluation des Forschungsvorhabens ist eine Verlängerung auf 3 Jahre möglich. Mit der Besetzung der Positionen soll ein Schwerpunktthema der jeweiligen Fachbereiche bzw. Studiengänge mit dem Ziel einer Promotion bearbeitet werden und so die Forschungsfähigkeit gestärkt und der wissenschaftliche Nachwuchs gefördert werden.

Fachbereich Informationswissenschaften, Themenfeld „Metadaten in Multimediaobjekten (Audio, Bild, Video)
Das Forschungsvorhaben ist als Beitrag zum Management heterogener Daten am Beispiel audio-visueller Metadaten konzipiert. Es soll ein Metadatenkonzept für Produktion, Verarbeitung, Austausch und Archivierung audio-visueller Medien mit dem Fokus auf historische Archive erstellt werden.

Von den Bewerber/innen werden neben einem einschlägigen Hochschulabschluss und Kenntnissen in Metadatenformaten für Multimedia auch Erfahrungen in Implementationen (Abfrage, Annotation, Speicherung) und Verknüpfungen von Metadaten für Multimedia erwartet. Wünschenswert sind darüber hinaus Erfahrungen in Archiven oder Dokumentationseinrichtungen mit audio-visuellem Material.

Rückfragen richten Sie bitte an: ›iw(AT)fh-potsdam.de
Kennziffer  55 / 2009

Fachbereich Design, Themenfeld Data Visualization
Der Fachbereich Design der Fachhochschule Potsdam bündelt seine Forschungsaktivitäten in den Themenfeldern Data Visualization, Design Tools, Survey Design sowie Sustainable Design. Dabei ist es das Ziel, eine eigenständige Designforschung aufzubauen, die in der Kombination von gestalterischen Lösungsansätzen und methodischen Vorgehensmodellen Antworten auf die Herausforderungen des technologischen Fortschritts sowie sozioökonomischer und ökologischer Problemstellungen erarbeitet.

Data Visualization umfasst die Visualisierung von und Interaktion mit komplexen mehrdimensionalen Daten. Die Visualisierung der Daten erfolgt sowohl auf sehr kleinen Geräten, wie z.B. Mobiltelefonen, sowie sehr großen Displaysystemen, wie interaktiven Tischen und Wänden. Die Weiterentwicklung und Anwendung neuer multimodaler Interaktionsformen ist Teil der Forschungsarbeiten. Ziel ist es, die Leistungsfähigkeiten moderner Computer und Algorithmen mit der enormen Leistungsfähigkeit des menschlichen kognitiven Systems zu verbinden, um eine umfassende Exploration und Analyse komplexer Datenmengen zu unterstützen, unbekannte in den Daten verborgene Muster aufzudecken und Trends abzuleiten. Formal-ästhetischen Gestaltungsansätzen wird dabei in der Kombination mit technologischen Innovationen eine herausgehobene Rolle für die Wahrnehmungskonstruktion zugesprochen.

Wir suchen Absolventinnen bzw. Absolventen mit Diplom oder Master in Design sowie verwandten Disziplinen, z.B. Medieninformatik, Informations- und Medienwissenschaften, die Freude daran haben, die Forschungslandschaft im Design mitzugestalten. BewerberInnen haben idealerweise Vorkenntnisse auf den folgenden Gebieten, können sich diese aber auch im Rahmen der Tätigkeit selbst erarbeiten:

* Interaction Design
* Visual Analytics & Visual Tool Design
* Information Aesthetics
* User-Centered Design

BewerberInnen werden gebeten, in einem kurzen Research Proposal ihre Position und Forschungsinteressen in dem o.g. Themenfeld zu beschreiben. Wir bieten eine interessante und forschungsnahe Tätigkeit in einem flexiblen und sehr kollegialen Umfeld, in dem fachliche Eigeninitiative begrüßt, unterstützt und gefördert wird.

Rückfragen richten Sie bitte an: ›design(AT)fh-potsdam.de
Kennziffer  54 / 2009

Die Fachhochschule ist bemüht, den Anteil von Frauen zu erhöhen und fordert deshalb Frauen zur Bewerbung auf. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, sowie eine Beschreibung Ihrer Forschungsinteressen, Ihrer bisherigen Arbeiten und Ihrer Vorstellungen zu einem möglichen Promotionsvorhaben (ca. 5-10 Seiten) richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer bis zum 08.01.2010 an:

Kanzler der Fachhochschule Potsdam,
Postfach 60 06 08,
14406 Potsdam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *